[Verspätete] Kurzrezension: Grand Budapest Hotel

Grand Budapest Hotel

Er läuft noch im Kino – also bin ich auch nicht zu spät dran! Grand Budapest Hotel hat mehr zu bieten als die gewohnt grandiose Schauspielerriege und die knuffige Spielzeuganmutung, die wir bereits aus den vorangegangenen -Produktionen kennen. Das Setting: Ein Hotel im Gebirge Österreich-Ungarns, gefüllt mit von skurrilen Stefan-Zweig-Erzählungen inspirierten Charakteren.  Dazu eine regelrecht pedantische Kamerakunst, tolle Dialoge und eine musikalische Untermalung zwischen Balalaika-Klängen und Wiener Klassik. Uneingeschränkt empfehlenswert!

YouTube Preview Image