Kurzreview: “God Bless America”

God Bless AmericaVor vielen Monden habe ich an dieser Stelle den Trailer zu God Bless America vorgestellt. Geschrieben und verwirklicht von Bobcat Goldthwait (der durchgeknallte Geisteskranke aus Police Academy 2), bietet der Film vor allem den beiden Protagonisten Frank (Joel Murray - ja, Bill Murrays Bruder) und Roxy (Tara Lynne Barr) eine dankbare Plattform. Zunächst aber ein paar negative Punkte: Der Film kommt streckenweise sehr arg mit dem erhobenen Zeigefinger daher und wirkt mitunter zu belehrend. Goldthwait versucht auf Teufel komm raus, seinem Unmut über die momentane Gesellschaftslage Ausdruck zu verleihen und ein beinahe identisches Leinwand-Duo war bereits in “Super“ zu sehen. Dem “don’t call me Juno”-Runniggag zufolge scheint man sich dessen auch sehr wohl bewusst zu sein. Wer jedoch schon immer davon geträumt hat, mit einer AK-47 bei RTL einzufallen und die DSDS-Jury standesgerecht zu exekutieren und dementsprechend auch keine Probleme mit sehr sehr derbem Humor hat, MUSS den Film mindestens einmal gesehen haben!

YouTube Preview Image