Kurzreview: Back To The Future – The Game

Back to the Future: The Game – Episode 5, Outatime – so heißt die fünfte und letzte Episode von “Back To The Future – The Game”, die nun für PC, Mac, PlayStation 3 und iPad erschienen ist. Für diese Pentalogie kann ich schon mal eine generelle Empfehlung aussprechen. Christopher Lloyd spricht Doc Brown und Michael J. Fox hat einen Cameo-Auftritt in der letzten Episode (sein 17-Jähriges “Ich” wird von A.J. Locascio gesprochen, der wirklich verdammt nah am Original dran ist).

Wenn man (wie jeder normale Mensch meiner Generation) Zurück in die Zukunft 1-3 mehr als 20 Mal gesehen hat und obendrein noch dem Genre “Point&Click-Adventure” nicht abgeneigt ist, muss man zugreifen. Es schließt direkt an Teil 3 an und zusammen mit der unverkennbaren Musik und der wirklich gut konstruierten Story kommt es dem (seit 22 Jahren überfälligen) vierten Teil wohl noch am nächsten.

Ein großes Manko ist (zumindest am PC) die Steuerung. Außerdem hatte ich ein paar Grafik-Bugs, die allerdings auch auf meine LapTop-Grafikkarte zurückzuführen sein könnten.

Die erste Episode “Back to the Future: The Game – Episode 1, It’s About Time” wird HIER zum Gratis-Download angeboten. Das ist doch mal was!