Kurzreview: Blood Junkie

Troma versucht mit Rocky Trails (der in Amerika als “Blood Junkie” vertrieben wird) sich selbst zu kopieren. Der VHS-80s-Slasher-Look erinnert auch wirklich an die bekannten Frühwerke von Lloyd Kaufman und Konsorten. Die Schauspieler bemühen sich (etwas zu sehr) ihre schlechten Texte möglichst falsch prononciert aufzusagen und die Handlung gleicht jeder anderen 08/15-Slasher-Handlung. Die Idee ist lustig, aber ich habe vom Grindhouse-Revival jetzt echt langsam die Schnauze voll und halte diesen Gag für misslungen.

YouTube Preview Image