Bud Spencer in Hamburg

Um 18 Uhr sollte es losgehen und um 15 Uhr schlug ich in der Europapassage in Hamburg auf. Ich hatte erwartet, dass vielleicht vor der Thalia-Buchhandlung schon ein paar traurige Nerds herumhängen würden, doch stattdessen musste ich mich 3 Stunden vor Beginn der Autogrammstunde in eine Schlange einreihen, die bereits aus dem Laden heraus, an dem kleinen Callcenter vorbei und bis fast an die Treppe zum Erdgeschoss reichte. Und dabei konnte ich mich noch glücklich schätzen, da sich das Erdgeschoss irgendwann auch komplett mit Menschen füllte. Unterschrieben hat Buddy nur seine Biographie, die man sich vorher kaufen musste. Bilder und Videos waren zwar erlaubt, doch in den 4-5 Sekunden der Durchschleusung musste man schon ziemlich fix sein, was das angeht.

Anders hätte man die Schose auch schwer aufziehen können – war schon ok so!

Nachtrag: Ein Blogger namens Martin Hentschel entlarvte nebenbei die dreisten Behauptungen, Bud Spencer würde in “Mafia – Abschied eines Paten” (Movieparasite berichtete) mitspielen. Die anderen Namen scheinen auch Bullshit zu sein!

http://www.youtube.com/watch?v=URzhzUG3gkw&feature=player_embedded

http://www.imdb.com/title/tt1706610/