Revisited: “Cellar Dweller”

Meine letzte Blog-Serie war der “Peter-Lorre-Monat” – lang ist’s her!

Diesmal war ich mehr in Stimmung für campy 80er-Trash. Davon wird es in den kommenden Wochen eine regelrechte Überdosis geben und als großer Jeffrey-Combs-Fan (Re-Animator; Star Trek) fange ich mit ”Cellar Dweller” an.

Die erste Enttäuschung: Jeffrey Combs ist eigentlich nur im Intro zu sehen…für ungefähr 4 Minuten…that’s it!

Die nächste Enttäuschung ist die (nennen wir es mal großzügig) “Story”! Comiczeichner sitzt in gruseligem Keller, fingert (warum auch immer) am Necronomicon rum (Warum liegt es da? Egal!) und erweckt seine Zeichnung zum Leben. Weil das Budget wohl nur für eine schlechte Gummipuppe gereicht hat, wird auch nix anderes gezeichnet. Es sterben einige Kunststudenten und das war’s dann eigentlich.

War eher langatmig, aber die eine oder andere Lachsalve ist schon drin.

Nächstes Mal wird es noch etwas obskurer!

Trailer zu Cellar Dweller (Fanmade): http://www.youtube.com/watch?v=fBwWlyxu34k